Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

Erftkreis

02271 - 981830 
 

Aachen

0800 - 1003922 
(gebührenfrei)

Bonn

0800 - 1003922 
(gebührenfrei)

Kanalsanierung völlig frei von Schmutz oder Lärm

Kanalsanierung im Erftkreis, Raum Köln, Aachen und Bonn

Kanalrenovierung mit TV

Wie lässt sich feststellen, ob der Hausanschluss in Ordnung ist? Hier ist eine optische Inspektion mit Kamera eine sehr sinnvolle Präventivmaßnahme, um größere Schäden zu vermeiden. Bei Feststellung einer Beschädigungen des Kanalverlaufs können sofort Renovationsmaßnahmen eingeleitet werden. Wir bieten Ihnen zur Instandhaltung bzw. Renovation Ihrer Grundleitungen unsere Leistungen an. 

Die TV Kamera wird eingesetzt, um Schäden im Kanalverlauf, im Bereich der Grundleitung und in Fallrohren festzustellen. Mit Hilfe der Kamera kann zum Beispiel ein Regenrohr auf Schäden im Leitungsverlauf überprüft werden. Dabei kann auch festgestellt werden, ob eventueller Wurzeleinewuchs vorhanden ist. Dieser wird dann mit der Spirale beseitigt. 

Wird ein Schaden festgestellt, besteht die Möglichkeit den Rohverlauf mittels einem Ortungsgerät genau zu lokalisieren. Das hilft um unnötige Ausgrabungen oder Ausschachtungen zu vermeiden. So entstehen ihnen nicht mehr Kosten als notwendig!


Inliner-Sanierung: Punktuelle Kanalsanierung mit dem Inliner-Verfahren


Der Kurzliner dichtet verschiedene Schadstellen, wie Risse, undichte Muffen und Löcher ab und stoppt zuverlässig jeden Fremdwassereintritt. Auch zum Ausgleich von Rohrversetzungen oder zum Schließen blinder Einläufe ist das Verfahren die optimale Lösung. Eine kostengünstige Sache! 

Gerade im Kellerbereich ist das sehr sinnvoll, da Leitungen in der Regel schwer zugänglich oder einbetoniert sind. Das spart Zeit und Kosten und ist für Sie völlig frei von Schmutz oder Lärm

Das mit Harz getränkte Glasfaserflies wird im Einstiegsschacht über den Bypasspacker montiert und mittels Seil- und TV-Überwachung in die bestehende Haltung bis zur Schadstelle gezogen. Dort wird der Packer mit ca. 1,0 bar aufgeblasen und an die Rohrwand gedrückt. In diesem Zustand härtet der Kurzliner, je nach Witterung, zwischen 60 und 90 Minuten aus. 

Nach der Sanierung wird eine Kanaldichtheitsprüfung durchgeführt, und es wird ein Zertifikat für die Vorlage bei der Zuständigen Kommune erstellt.

Anwendbar für: 

  • Freispiegelleitung
  • Abwasserkanal
  • Regenwasserkanal
  • Fallrohre 
  • Teilstrecken zwischen 0,5 – 25 Meter 
  • Kunststoffrohre
  • Guss
  • Tonrohre & Steinzeug 
  • Rohrdimensionen: 100- 300 mm Rohrdurchmesser